Märker's Welt

Alles für die kleinen Süßen

| Keine Kommentare

Zucker, damit die Kleinen auch so richtig süß bleiben

Alete versucht schon die Jüngsten zu Kunden der Zuckerwarenindustrie zu machen und wurde deshalb jetzt von Foodwatch mit dem “Goldenen Windbeutel” ausgezeichnet.

Es ist doch KRANK schon (eigentlich noch) Säuglingen Keks mit 25% Zucker anzubieten.

“Alete vermarktet seinen „Kinderkeks“ entgegen den Empfehlungen von Medizinern schon für Säuglinge ab dem achten Monat „zum Knabbernlernen“ – dabei sind die Babykekse mit 25 Prozent Zuckeranteil sogar zuckriger als Leibniz Butterkekse und fördern Karies.”

“Säugling” kommt übrigens von “saugen” , auch rein biologisch gehört der Mensch zur Gattung “Säugetier”. Wieso sollte da ein 8 Monate altes Kind “Knabbern LERNEN” ?

Natürlich gehört Zucker zu unserem Leben, aber wir vergessen oft wo, wann und wie viel wir davon zu uns nehmen. Nachdenklich und lustig verpackt von “Mann SIEBER

Vielleicht für viele zu krass aber doch mit vielen Informationen die jeder nach Belieben verwerten kann ist:  “4 Wochen ohne Zucker” ein Praxisbeispiel dem ich jedenfalls zustimmen kann.

Für alle die, die so richtig auf dem Gesundheitspfad wandeln wollen empfehle ich diesen Text ( Achtung: man kann auf der Webseite fast viel zu viel Zeit mit Lesen verbringen – mir kommt sie aber ein klein bisschen “esoterisch angehaucht” vor ).

So kurz vor Weihnachten wäre doch der Vorsatz “ein bisschen weniger Süßes zu genießen” nicht der Schlechteste.

Vom gesparten Geld der “nichtgekauften” Pralinen und Schokolade gönnt man sich lieber etwas Kulturelles (Theater), Sportliches (Schwimmen) oder Erlebnisreiches (Ausflug) mit Partner, Kind, Enkel oder Freunden.

Pro-Tipp: Das Abtrainieren der “Feiertagspfunde” geht dann auch leichter und schneller.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


dreizehn − acht =