Märker's Welt

Der Postillon

| Keine Kommentare

Nachrichten auf andere Art

Ausländische Mitbürger könnten eventuell Artikel des Postillon für bare Münze nehmen. Sind die „Nachrichten“ des Postillon nun „Fake News“ oder einfach nur geniale Satire ?

Es gibt kaum eine Seite die aktuelle Themen so liebevoll bissig böse persifliert wie der Postillon. Wer zwischen den Zeilen lesen kann und sich die Mühe macht um die Ecke zu denken findet in den „Nachrichten“ des Postillon eine schier unendliche Quelle an humoresker Unterhaltung. Vom reichlichen Stoff reflektionistischer Denkanstöße ganz zu schweigen.

Beispiel:

Die Tatsache.

Wer die Berichterstattung verfolgte und sich über  Reichsbürger informiert hat, wird sich ob der doch schon seltsam anmutenden Ideen und kruden Ansichten dieser Kollegen gewundert haben.  Über den Postillon Bericht wird man vielleicht im ersten Augenblick amüsiert den Kopf schütteln Doch beim 2. Daraufherumdenken wird es dann richtig lustig, wenn man sich das Gesicht des Deliquenten vorstellt wenn er mit den Konsequenzen konfrontiert wird, die ihm drohen würden wäre der Richter ein Gesinnungsgenosse.

Die Postillon-Alternative

Unser Fazit:

DER POSTILLON, ob als reines Amüsement oder Querdenkerinspiration – immer lesenswert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


vierzehn − 1 =