Märker's Welt

Software im Test – Ashampoo PDF Pro

| Keine Kommentare

Für euch getestet: Ashampoo PDF Pro

PDF das universelle Dokumenten Format. Fast jeder hat damit irgendwann zu tun. PDF bearbeiten ist aber so eine Sache. Manchmal ist die „nicht Veränderbarkeit“ ein „Sicherheit“, manchmal ein Ärgernis.

 

Unter der  doch etwas altbacken aussehenden Oberfläche von Ashampoo PDF Pro finden sich wirklich umfangreiche Beabeitungs- und Umwandlungsmöglichkeiten für PDF Dokumente.

 

Texte editieren

Links setzen

Grafiken einsetzen ( mit Schnittmasken )

 

>PDF Dateien so komfortabel wie in MS Word editieren
>Umwandlung in Word oder andere kompatible Formate
>Mit Änderungsverfolgung und Rechtschreibprüfung
>Einfach formatieren, umbauen und neu zusammenfügen
>Mit integriertem PDF-Drucker für flexible PDF-Erzeugung
>PDFs gemeinsam bearbeiten und mit Anmerkungen versehen
>Grafiken und Zeichnungen bearbeiten und einfügen
>Einzelne Begriffe oder Wortketten in Sekunden austauschen
>Schnell auf jeden Text zugreifen und frei nutzen

Auch ist Ashampoo PDF Pro ideal wenn ihr ein EBook schreiben wollt. Text schreiben, formatieren, Bilder und Links einfügen und ins Epub Format exportieren. Mit der Komentarmöglichkeit lasst ihr euer Werk vorab lektionieren.

Ein sehr ausführliches Handbuch ist ebenfalls mit dabei:

PDF Pro ist wirklich eine PDF Rundumlösung zu einem günstigen Einmalpreis: und zusätzlich auf 3 PC installierbar!

vgl. Soda PDF mit mindestens 48€ im Jahr

Fazit:

PDF Pro, eine PDF Komplettsoftware. Mehr braucht es für PDF nicht.

Sicherlich könnt ihr im Netz viele PDF Tools gratis finden, aber alles an einer Stelle funktional, unkompliziert und zudem mit deutschem Support falls mal etwas ist, dass ist den Preis wert.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


17 − 2 =