Märker's Welt

Opel Astra H – Scheibenwaschanlage defekt und repariert

| Keine Kommentare

Irgendwas ist immer, diesmal sprühten die Scheibenwaschdüsen bei meinem Opels Astra H nicht mehr.

rendering-814419_640
Die Pumpe surrte ( Pumpe und Sicherung also i.O.) und Waschwasser war frisch aufgefüllt. Dafür lief das Wasser auf der Beifahrerseite aus dem Radkasten.

Also geht der geneigte Heimwerker auf die Suche und wie immer auf der falschen Seite.
Damit euch das nicht passiert, sage ich euch erstmal was ihr nicht unbedingt machen müsst.
Als da wäre: Rad Beifahrerseite demontieren, Radkastenverkleidung demontieren – wobei dahinter ne Menge Dreck war ( siehe Foto ).

dreck

Im übrigen, die Befestigung mittels Klipsen ist Mist, da die seltenst zerstörungsfrei raus gehen. Es empfiehlt sich also immer ein paar dieser Dinger im Haus zu haben.  Alternativ funktionieren auch abgeschnittene Dübel (mit Kragen) und kurze Schrauben.

Nach der Erkenntnis Unsinn gemacht zu haben ich dann nochmals „probegesprüht“ und den Weg des Wassers zurückverfolgt.
Siehe da bei der Sprühdüse auf der Fahrerseite begann das Gesiffe. Wie kommt man da heran? Etwas auf dem Problem herumgedacht und nicht gleich die Scheibenwischer demontieren.
Es reichte den dicken Dichtungsgummi  zu entfernen und die Plastikabdeckung anzuheben und mittels eines dicken Putzlappens zu fixieren.

Verkleidung

düse

Dann mit schlanker Hand druntergreifen und festzustellen, dass der Wasserschlauch an der Scheibenwaschdüse abgegangen war. Draufstecken und bis zum merkbaren Einrasten
festdrücken war dann ein Leichtes.
Test – es sprüht ( vor Freude ). Putzlappen raus, Plastikverkleidung wieder in Position bringen und den dicken Dichtungsgummi wieder aufstecken – fertig !

Fast, nur noch Radkastenverkleidung und Rad wieder an seine Plätze bringen und dabei ob der Sinnlosigkeit der Demontage etwas ärgern.

So, auf das ihr euch nicht ärgern müsst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


20 − 2 =