Märker's Welt

Test – Pentax PK Objektive an der Sony Alpha 6000

| Keine Kommentare

Pentax Objektive per Adapter an der Sony Alpha 6000 – mein Test

Durch das Auflagemaß der Sony Alpha ist die Kamera ein kleines Adaptierungswunder und dass gilt es zu nutzen.

apparat

pentax an sony

Carenar 55/1,8 adaptiert

Weil ich von meiner Pentax einige relativ vernünftige Objektive habe, lag es nahe diese ggf. auch an der Sony Alpha 6000 zu nutzen. Per Adapter sollte dies lt. den Informationen aus dem Internet problemlos möglich sein. Also habe ich mir ( wieder mal ) einen BILLIG Adapter gkauft. Die Lieferung dauert zwar etwas, aber es hatte ja keine Eile. Der Sony Anschluss hat ca. einen halben Millimeter Spiel, sitzt aber fest und da ich keine riesen Teleobjektive habe sollte es auch keine Probleme geben. Die Pentax Objektive sitzen stramm im Adapter.

Fokussiert werden kann nur manuell, da keine elektrische Verbindung zwischen Objektiv und Kamera besteht. Ebenso muss die Blende am Objektiv eingestellt werden. Die Fokussierung mittels der Kantenanhebung funktioniert einwandfrei und hat mich begeistert ( kannte ich so  praktisch nicht, gaaanz früher hatte meine manuelle Spiegelreflexkamera eine Schnittbildscheibe und Microprismenring ). Nicht vergessen an der Kamera, im Menue, die Auslösung ohne Objektiv zu aktivieren. Für mich hat sich durch die Adaptierung ein weiterer Spielraum ergeben, den ich zukünftig intensiver nutzen will.

Mal schauen ob ich noch günstig in irgend einer Weise an mein „Traum“ Objektiv  ( ein 135er Trioplan von Meyer-Görlitz ) komme, der Anschluss ist ziemlich egal, es gibt diverse Adapter auf Sony mount.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


19 + sechs =