Märker's Welt

Erinnerungen an die Kindheit

| Keine Kommentare

Sicher wird die Vergangenheit immer etwas vergoldet und nicht alles war so wie es heute erscheint. Aber ich sag es trotzdem: ich hatte eine super Kindheit, aufgewachsen in Schöneiche bei Berlin,  mit viel Platz, mit viel Natur, mit viel kindlicher Freiheit. Eine kleine Freiheit was das Schöneicher Freibad (unsere „Badeanna“).

hier ware nwir daheim

„Badeanstalt“ Freibad in Schöneiche

DER Bilderknipser hat dieses Eldorado ganz prima dokumentiert

Sommer, Sonne, Badeanna – nach der Schule ab auf’s Rad und hin, die Freunde war auch da. Sprungturm, „fangen“ über Eck, Brause am Kiosk und immer schön aufpassen, dass der Bademeister einen nicht beim Springen von der Seite erwischt.

Auf dem „Spielplatz“ gab es ein Karussell aus Metall mit 4 Sitzen, aber mindestens nochmal 10 von uns saßen auf den Karussellarmen und 2-4 schoben das Ding so schnell an bis sich die Ersten nicht mehr halten konnten und runterfielen. Dann hiess es in Deckung bleiben, während das Karussell über die Köpfe hinweg weitersauste, manchmal gab es Beulen und für die, die garnicht aufpassten auch mal eine Platzwunde. Heldentum war angesagt.

…und wenn es dunkel wurde musste man nach Hause – bis morgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


11 − fünf =