Märker's Welt

Der kleine „aufreger“

| Keine Kommentare

Nochmal die Definition:

(So eine feine bekloppte Kleinigkeit aus dem Informationswahnsinn der täglich über uns hereinbricht. Ein kleiner Blutdrucktreiber, den es eigentlich nicht braucht, der aber wie ein Ohrwurm sich einfach einschleicht. Unwichtig genug um morgen vergessen zu sein und einem neuen, kleinen “aufreger” Platz zu machen. )  

und hier kommt :

Der kleine „aufreger“ No.2

„Die „Internet-Piraterie“ bei E-Books sei an sich bereits ein großes Problem,
erklärte die Autorin Nina George am Montag in einem Fachgespräch der Grünen im Bundestag. Ein legaler Wiederverkauf digitaler Bücher, fürchtete sie, „könnte uns die ganze Scheiße noch ein bisschen erschweren“

ebooks

echte Bücher  (Itzik Gur, iconarchive.com Licence: freeware)

Da kaufe ich mir also ein eBook von der „kreativen“ Frau George, welche ihren eigenen elektronischen Erguss und den damit verbundenen Verkaufsprozess schon mal selbst als „Scheiße“ bezeichnet und daaaann soll ich diese „Scheiße“, die nach der Bezahlung mein erworbenes Eigentum ist, nicht weiterverkaufen dürfen.

Zwar habe ich schon einen, aber da bekomm ich gleich noch’nen Hals.

Zumal bei eBooks nicht der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7% wie für gedruckte Werke, sondern der volle Satz mit 19% zu zahlen ist.

Einzig der Author der sich um die elektronische Vermarktung selbst kümmert und der den Kaufpreis direkt von mir erhält, kann eventuell(!) damit rechnen dass ich ein eBook von ihm erwerbe. Wenn ich schon das Wort „Rechteverwertungsgesellschaft“ höre, muss ich an Resteverwertung ( so a la Schlachthof ) denken.

Ekelig !

Darum kauf ich mir morgen ein Buch. Aus Papier !

und hier noch ein Forist, (ich glaub, dem Gernot Hassknecht sein Bruder.)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


4 + 17 =