Märker's Welt

Impfen oder nicht impfen ?!

| Keine Kommentare

Impfen oder nicht impfen

Das Thema Impfen lässt oft emotionale Wellen hochschlagen, PRO und KONTRA lassen das Stimmungsbarometer schwanken.

Spritzen können helfen

Impfen oder nicht

Hier ein unaufgeregter Artikel in der „Zeit online“ zu diesem immer wieder aktuellen Thema. Erweiternd dazu 20 Fragen zum Thema Impfen und die Antworten des Robert Koch Institutes.

…und was sagt der Laie, also ich, dazu ?
Das der Tetanusstutus aktuell sein sollte, durfte ich selbst schon erleben, als nach einem Stolpern beim Federballspiel im Urlaub und einer kleinen Schürfwunde 3 Stunden später der berühmt-berüchtigte rote Strich am Unterarm eine beginnende Blutvergiftung ankündigte. Da half nur der ganz schnelle Weg zum Arzt mit einer Akut Impfung und dem anschließenden Nachimpfen um den Schutz wieder aufzubauen (hatte leider 2,3 Jahre zuvor vergessen,verpasst Tetanus aufzufrischen).  Seitdem (und auch vorher) haben weder rostige Nägel, Schnittwunden am Strand, zerschrampte Knie und Ellbogen irgendwas ausgelöst. Meine Erkenntnis: die Tetanusimpfung kann lebensrettend sein.

2.Fall: Wie oft meint man die klassische Erkältung wäre eine Grippe bloß weil mal die Körpertemperatur etwas höher geht und der Kopf dröhnt.

Es geht aber auch anders: früh am Samstagmorgen, ein kleiner Wochendendausflug gen Heimat ist geplant. Irgendwie scheine ich schlecht geschlafen zu haben, bin noch müde und fühle mich nicht fit (ach, Schatz, fahr du erstmal, in einer Stunde wechseln wir, ich schlaf noch etwas ) Innerhalb dieser Stunde hauen mich Schweissausbrüche, massiver Schüttelfrost, Kopf- und Gelenkschmerzen sowas vom Hocker, dass ans Autofahren nicht im Traum zu denken ist. Das bleibt die nächsten 48 Stunden so, zu Gast in der Heimat bleibe ich im Bett und nur solange Schmerz- und Fiebermittel wirken, ist an Schlaf zu denken. Bei alledem keine Halschmerzen, kein Schnupfen und nur ein wenig Husten. Montag schleppe ich mich zum Arzt, Diagnose: echte Grippe, (sehr gut daran zu erkennen, dass sie sehr schnell zuschlägt). 10 Tage Totalausfall mit Kopf- Muskel- und Gelenkschmerzen die ich in dieser Form ganz sicher nicht wieder erleben will. 

Ergo No. 2 : gegen Grippe impfen – jep- und wenn es nur zu 50% helfen sollte. Die klassische Erkältung bleibt nicht aus, ist sicher auch unangenehm und nervig, aber kein Vergleich. Und die Risiken: hej, unser „Risiko“ nächsten morgen aufzuwachen steht immer bei 50%, entweder wir stehen auf oder nicht. Wenn nicht, Pech gehabt. Angst haben gilt nicht und es sterben mehr Leute an einer Grippe und ihren Folgen als an einer Impfung – und wer sagt dass du keine Grippe bekommst.

Aber es kann sich ja zum Glück jeder selbst entscheiden und wie auch immer diese Entscheidung ausfällt, bitte hinterher nicht jammern wenn es die vermeintlich falsche Entscheidung war.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


drei × 1 =