Märker's Welt

Social Freezing, ein Trend zum Mitmachen ?

| Keine Kommentare

Social Freezing – soziales Einfrieren, was ist gemeint und: „ist das was für mich“ ?

Social Freezing - der neue Trend

total verfroren

Apple und Facebook bezahlen ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen. Einige Menschen lassen sich auch komplett einfrieren.

Social Freezing für alle ?

total verfroren

Einen nächsten Schritt beim Social Freezing plant auch Sören-Pascal B. (Anmerkung der Redaktion: der Name wurde geändert ). Der langjährige Mitarbeiter im Archiv und Ablage- Referat einer großen deutschen Verwaltung beabsichtigt kurzfristig den überwiegenden Teil seiner Hirnzellen einfrieren zu lassen.

„Denken gefährdet meine Karriere.“ So seine Begründung. Seine Frau Chantalle-Mechthild, steht in diesem Punkt voll zur Endscheidung ihres Mannes. „Die kann er später sicha noch jebrauchen“.

„Hirnzellen Freezing“ ist zwar an sich nicht neu und wird von vielen Bürgern heimlich
praktiziert; allerdings ist es in der Mitte der Gesellschaft bisher noch nicht so angekommen.

Was sagt der Arzt ?

„Mein Hausarzt hat mir bestätigt, dass es keine Auswirkungen haben wird“, so Sören-Pascal – „…weder auf der Arbeit, noch zu Hause.“

Social Freezing – ein Energiefresser ?

Neusten Studien zu Folge eignen sich besonders Hirnzellen die aus den Bereichen der „Sozilaphilosophie“, „Unternehmensberatung und Börsenanalye“ und aus dem Bereich der „Politik“ stammen, für das Social Freezing. Hier ist das Potential der  inhaltlichen Kompression am größten, so die Experten. Allerdings ist das „Freezing“ hier auch sehr energieintensiv, da das Herunterkühlen der in größeren Mengen vorhandenen „heißen Luft“  besondere Anstrengungen benötigt.

Auch wenn Sören-Pascal nicht zu diesem besonders potenten Bereich gehört, sieht er gute Chancen für sich; und sollte es nicht funktionieren mit dem späteren Auftauen der Hirnzellen ? „Das ist auch nicht schlimm“, lacht Sören-Pascal, „da kann ich mich dann ‚eh nicht dran erinnern“ und seine Frau Chantalle-Mechthild nickt zustimmend.

 

Hinweis: wer diesen Artikel nicht verstanden hat, sollte hier weiterlesen.

Hinweis 2 : wer den Artikel dann auch nicht verstanden hat, dem helfe ich nicht mehr. Der kann sich dann auch das Hirn einfrieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eins × vier =