Märker's Welt

Fotosoftware: COLOR projects premium, ein Test

| Keine Kommentare

Letztens beim Einkauf kam ich mal wieder nicht am Zeitschriftenstand vorbei und musste letztendlich das neuste Heft von DigitalPhoto (11/2014) in den Wagen packen.

Zeitschrift

Digital photo

Hauptsächlicher Grund war die Vollversion von „Colorprojects premium“. Als bekennender Fertigfilter benutzender „klickibunti“ Fan, (o.k. s/w auch) wollte ich diese Software einfach mal ausprobieren. Zusätzlich betrug der Spareffekt gegenüber dem günstigsten Angebot 27,99. Find ich gut    🙂       
( zum günstigsten AngebotColor projects premium )

Ab nach Haus, Heft CD in das Laufwerk, Software gesucht und gestartet.                      Jetzt kommt‘s – der Registrierungsprozess gestaltet sich nämlich etwas langatmig: 

Nach dem Start des Installers klickt man auf der Button „Internet“, auf der sich öffnenden Webseite gibt man Namen und Mailadresse ein. Kurz darauf bekommt man eine Mail mit Benutzer ID und Serien-(Aktivierungs-)nummer. Beides im Installationsfenster eingegeben und Color Projects premium wird installiert.

Fertig ? – nö !

Beim anschließenden Start der Software wird eine Anmeldung mit Maildresse und Passwort verlangt, letzteres hat man aber noch nicht. Also auf „Passwort vergessen“ geklickt und auf die Mail mit dem benötigten PW warten. Mailadresse und PW eingeben und es kommt die Meldung über eine Bestätigungsmail die man kurz darauf bekommt. Jetzt noch auf den Link in dieser 3. Mail geklickt und dann kann man ganz entspannt seine Vollversion ausprobieren.  

Colorprojects gibt es als *elements – *premium  und *professionell Version. Eine Vergleichstabelle zwischen *premium und *professionell findet ihr hier unter Features Liste.

Dann zeige ich euch mal einen before/after Vergleich was „Colorprojects premium“ so macht.

Ich nutze solche „Fertigprodukte“ ganz gern. Die Effekte im mächtigen Photoshop nachzubauen, dafür ist mir meine Zeit zu schade, da geh ich lieber fotografieren.

 Ihr kennt und/oder nutzt coole Software rund um die Bildbearbeitung (abseits des Adobe-Mainstream), dann freue ich mich auf eure Tips. Ihr habt Fragen rund um Fotografie und Bildbearbeitung, immer her damit, vielleicht kann ich helfen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


19 − 15 =