Märker's Welt

Carolin Kebekus vs. Helene Fischer, Fans im Clinch

| Keine Kommentare

Fans von Helene Fischer mögen derzeit Comedian Carolin Kebekus gar nicht.

Carolin Kebekus, die Komikerin aus Köln löst mit ihrer Parodie “ Atemnot“ auf den Hit „Atemlos“ von Helene Fischer einen kleinen Shitstorm aus. Neid und Unfähigkeit werfen ihr die Fans von Helene Fischer in den „sozialen Netzwerken“ vor.

Sängerin Helene Fischer parodiert von Carolin Kebekus

Helene Fischer

Comedian Carolin Kebekus

Carolin Kebekus

Wie so oft wird hier wohl Satire und Ironie nicht verstanden, zu mal Carolin Kebekus verlauten ließ:
„Nachdem ich getanzt und gesungen habe: Meinen tiefsten Respekt für Helene Fischer. Ich war fertig und hatte keine Stimme mehr. Helene Fischer ist die Geilste und hat einen unfassbar geilen Arsch.“

Wer sich selbst vom Original und der Parodie ein Bild machen möchte, kann sich beide Youtube Videos mal nacheinander ansehen.

Ich finde: es hat beides seine Berechtigung, da beide Genre’s ihre Fans haben und denen damit Freude bereiten. Eigentlich ist damit weder gegenseitige Häme noch Aufregung angebracht. Ausgehend davon, dass Frau Fischer sich sicher (nervenschonend) nicht über die Parodie aufregt  ( Politiker und andere Persoen des öffentlichen Lebens müssen, Kabarett und Satire auch aushalten ), ist es der Publicity beider Damen eher zuträglich sich mit dieser Aktion gegenseitig zu pushen.

Also kein Gezanke und  damit haben wir wieder ein mal ein schönes Beispiel warum Toleranz, gerade in der heute so vielfältigen Gesellschaft, eine erstrebenswerte Eigenschaft ist.

Viel Spaß beiden „Lagern“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


achtzehn − 6 =