Märker's Welt

Mediatheken – Hort des Wissens ?!

| Keine Kommentare

In den Mediatheken der Fernsehsender und Nachrichtenagenturen ist viel Wissenwertes zu finden. Praktisch, wenn man nicht 365/24 vor dem TV Gerät sitzen kann und will.

Mediathek-Bibliothek

Mediathek-Bibliothek

Aber die Dareichungsformen sind schon arg unterschiedlich. Zwischen gut gemacht und billig ist alles dabei. 2 habe ich mal ausgewählt und zeige euch die mir aufgefallenen Unterschiede.

Bei N24 einem Unternehmen der Axel Springer Gruppe habe ich diese Dokumentation gefunden: „F… you Brain – Täuschung und Illusion

Was fällt hier auf ? Der Titel ist halb in englich ( warum eigentlich ?, N24 ist ein deutscher Sender ) und ohne dass  es wirklich da steht ergänzt unser Gehirn die fehlenden Buchstaben des „bösen“ Wortes.

Wenn ihr Zeit habt schaut euch die Doku an. Wie sich unser Gehirn und unsere Wahrnehmung ganz simpel täuschen lassen wird an Hand einiger geschichtlicher Ereignisse und ein paar Experimenten mehr oder weniger anschaulich dargestellt. Dazu kommen Erläuterungen von Moderatoren bzw. den mitlerweile unvermeidlichen „Experten„.

Was fällt auf: die Wiederholung der einzelnen Szenen und Bilder. Hier werden mit Bildmaterial und Aussagen, die durchaus für interessante 10-20 Minuten sorgen würden, eben mal 41 Minuten Sendezeit gefüllt. Da kann man sich getrost ein Bier aus dem Kühlschrank holen und verpasst nichts, es wird ja eh alles 3x wiederholt. Das Thema ist zwar ganz gut, aber langatmig aufbereitet und der „Aha-Effekt“ bleibt aus. Schade um die Zeit.

Ein Gegenstück finde ich in der 3SAT Doku „Der Raub der Mona Lisa„:

Hier wird eine durchgehende Geschichte gezeigt. Der Diebstahl der „Mona Lisa“ 1911 und die geschichtlich Eruierung durch den französischen Journalisten Jerome Coignard heute.
Aufwendig produziert sind die rekonstruierten Szenen. Die Story wirkt gut recherchiert und aus einem Guss. Einzig die arg dramatische „in Szenesetzung“ von Jerome Coignard erinnert eher an X-Factor als an ein seriöses Interview.

Für geschichtlich Interessierte und als extra Hintergrundinformation für
einen geplanten Paris Urlaub mit Louvre Besuch – unbedingt empfehlenswerte 43Minuten.

Übrigens: die Mona Lisa sieht meiner Meinung nach in echt eher unspektakulär aus.
Da war ich von einigen anderen Bildern im Louvre mehr beeindruckt.

Hinweis: die N24 Doku ist noch 4 Tage zu sehen. den „Raub der Mona Lisa“ noch bis zum 11.8.2014

Update: Beide Dokus gibt es auf Video.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


sieben − eins =