Märker's Welt

Zwischen Gier und Glück

| Keine Kommentare

Gedanken über Geld

Bei einer Diskussion über „verkaufen“ oder „verschenken“ stellten sich ein paar Fragen zu Geld, Zufriedenheit und Werte im allgemeinen.

Geld ist immer so gut oder so schlecht wie der Mensch der damit umgeht. Weder sind Reiche immer schlecht, noch Arme immer gut, es ist der Mensch der die Wertung bestimmt egal ob mit oder ohne Geld.

„Geld ist besser als Armut, wenn auch nur aus finanziellen Gründen.“ – Woody Allen

Wie wahr !, lassen sich mit Geld zwar materielle, vergängliche Güter kaufen aber innerer Friede, Gelassenheit, Freundschaft oder gar Liebe sicher nicht.

„Es gibt Leute, die zahlen für Geld jeden Preis“ – Arthur Schopenhauer

Ohne Geld reich werden kann man auch in dem man sich fragt,
ob man ohne die Bedürfnisse die man mit dem Geld zu befriedigen gedenkt, nicht reicher wäre. Brauche ich ein Smartphon ? oder ist Unerreichbarkeit ein Privileg das sich nur wenige leisten können.
Die Kunst des stilvollen Verarmens: Wie man ohne Geld reich wird

…unbedingt die Produktbeschreibung lesen !

Hast'e mal 'n Euro ?

Hast’e mal ’n Euro ?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


11 + 5 =